Home  | Impressum | KIT

Freiburger Fachtagung zur Berufs- und Studienorientierung

Impulse zur Umsetzung des neuen Leitfadens in der Kursstufe sowie der Bausteine und Dimensionen des neuen Bildungsplans

 

Mit dem neuen Bildungsplan gewinnt die Berufs- und Studienorientierung für Schülerinnen und Schüler ein neues Gewicht. Der Bildungsplan verankert das Thema durch drei Bausteine:

  • Die Leitperspektive „Berufliche Orientierung“
  • Das Fach „Wirtschaft/Berufs- und Studienorientierung“
  • Den Leitfaden „Berufs- und Studienorientierung in der Kursstufe“

 

Damit diese drei Bausteine von den Gymnasien vernetzt und nachhaltig umgesetzt werden können, lohnt ein Blick auf das Gemeinsame, den Kern der drei Bausteine. Hierbei lassen sich folgende „BO-Dimensionen“ erkennen:

  • Dimension 1: Kompetenz- / Potenzialdiagnostik
  • Dimension 2: Individuelle Förderung und Beratung
  • Dimension 3: Realbegegnungen mit Personen in Berufen, in Ausbildung und im Studium
  • Dimension 4: Recherche bzw. vertiefte Informationen über Berufe, Ausbildung, und Studium
  • Dimension 5: Bewerbungstraining 
  • Dimension 6: Dokumentation des Berufswahlprozesses/Portfolioarbeit
  • Dimension 7: Elternarbeit 
  • Dimension 8: Fachspezifische und handlungsorientierte Zugänge zur Berufs- und Arbeitswelt

 

In Fortführung des Qualitätsrahmens und des Angebotskatalogs des RPF sowie bereits erfolgter Fortbildungen zum Leitfaden sollen nun bei der Fachtagung am 

28. September 2017 

die konkrete inhaltliche und organisatorische Umsetzung ausgewählter Leitfadenmodule und BO-Dimensionen des Bildungsplans im Mittelpunkt stehen.

 

Der Vormittag bietet Schulleitungen sowie Lehrerinnen und Lehrern einführende Impulsvorträge zu aktuellen Themen der Berufs- und Studienorientierung am allgemeinbildenden Gymnasium. Am Nachmittag werden Vertiefungsforen angeboten, in denen die Teilnehmenden praxisorientierte Lösungen zur Umsetzung der Module des Leitfadens und der BO-Dimensionen (weiter)entwickeln können.

 

 

Fachtagung am 28. September 2017

 

 

Die Veranstalter bitten Sie, ALS TEILNEHMENDE LEHRKRAFT an einer Vorbefragung zum Thema teilzunehmen, damit die Fachtagung und weitere Maßnahmen rund um die Berufs- und Studienorientierung ihren Erfahrungen sowie Bedürfnissen entsprechend optimal gestaltet werden können.

Zur Vorbefragung

 

Programm

9:30 Uhr Begrüßung (Prof. Juliane Besters-Dilger, Prorektorin für Studium und Lehre der Universität Freiburg)
9:45 Uhr
Vorstellung der neuen Verwaltungsvorschrift und relevanter Projekte

  • Vorstellung des Projektes BESTOR (Volker Oechsle, Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg)
 
  • Vorstellung des BEST2-Methodenkoffers (Zentrale Studienberatung Freiburg)
 
  • Vorstellung des Projektes OLGA und Ergebnisse der Eingangsbefragung (ZML)

  • Vorstellung der Verwaltungsvorschrift zur Umsetzung des Leitfadens in SEK II (Jan Wohlgemuth, Kultusministerium)
10:30 Uhr Impulsvortrag mit Aussprache: Einflussfaktoren auf Entscheidungsprozesse in der Berufsorientierung bei Jugendlichen (Christiane Westhauser, Universität Ulm)
11:45 Uhr
Einführung: Bausteine, Dimensionen beruflicher Orientierung nach dem Bildungsplan (Dr. Gerfried Kübler, Regierungspräsidium Freiburg)
12:00 Uhr Mittagspause mit Imbiss
13:00 Uhr Session 1 mit Vertiefungsforen
 
  • Vertiefungsforum 1: Vorbereitung - Durchführung - Nachbereitung des Studieninformationstages (Dr. Friedrich Arndt, ZSB Uni Freiburg/ Martin Fichter, Arbeitskreis Gymnasium – Wirtschaft – Hochschule)
 
  • Vertiefungsforum 2: Fähigkeiten - Interessen - Werte - (Lebens-)Ziele (Ute Benninghofen & Dr. Florian von Dobeneck,  Projekt Best2, Uni Freiburg / Dr. Inan Yesilgül, Arbeitskreis Gymnasium – Wirtschaft – Hochschule)
 
  • Vertiefungsforum 3: Gelenktes Recherchieren (Ulrike Leitner, Universität Konstanz/ Philipp Schwarz, Arbeitskreis Gymnasium – Wirtschaft – Hochschule)

    HINWEIS FÜR TEILNEHMER: Bitte bringen Sie zu diesem Vertiefungsforum Ihr Laptop oder Tablet mit!

 
  • Vertiefungsforum 4: E-Portfolio-Arbeit im Berufsorientierungsprozess (Christian Staden, Institut Technik und Bildung der Uni Bremen / Konrad Oberdörfer, Arbeitskreis Gymnasium – Wirtschaft – Hochschule)
 
  • Vertiefungsforum 5: Elternarbeit (Stefanie Boerner, Arbeitskreis Gymnasium – Wirtschaft – Hochschule)
 
  • Vertiefungsforum 6: Für Mitglieder der Schulleitung (Dr. Gerfried Kübler, Regierungspräsidium Freiburg)
14:15 Uhr
Kaffeepause
14:45 Uhr Session II mit Vertiefungsforen 1 bis 6
16:00 Uhr
Kurzpräsentationen aus den Foren
Ausblick
17:00 Uhr Ende der Veranstaltung

 

Weitere hilfreiche Links zur Freiburger Fachtagung:

 

 

 

Die Fachtagung in Freiburg ist eine von vier Fachtagungen in den Regierungspräsidien Baden-Württembergs. Diese dienen nicht nur zum Austausch von Lehrerinnen und Lehrern bezüglich der Umsetzung des Leitfadens zur Studien- und Berufsorientierung, sondern sollen auch dabei helfen, Bedarfe der Lehrkräfte im Hinblick auf eine erweiterte Berufsorientierungskompetenz – auch mithilfe eines mehrstufigen begleitenden Evaluationsprozesses – kennenzulernen. Auf Basis der Inputs aus der Fachtagung und der Evaluationsergebnisse wird 2018 ein Onlinekurs zur Studienorientierung für Lehrkräfte der Sekundarstufe II an Gymnasien (OLGAentstehen. Das OLGA-Projekt stellt zugleich einen Baustein der Initiative "Bildungsketten" dar.