Home  | Impressum | Datenschutz | KIT
ZML - Zentrum für Mediales Lernen

 

Gebäude 08.03
Karl-Friedrich-Str. 17
76133 Karlsruhe
Deutschland

Tel.: +49 721 608-48200
Fax: +49 721 608-48210
E-Mail: infoWpf9∂zml kit edu

Wegbeschreibung

ZML auf der Learntec: Einsatz von automatisierter Simultanübersetzung in Lehrveranstaltungen

ZML auf der Learntec: Einsatz von automatisierter Simultanübersetzung in Lehrveranstaltungen
Datum: 07.02.2018
Learntec

Vom 29. bis zum 31. Januar fand in Karlsruhe die digitale Bildungsmesse Learntec statt. Mit über 11.600 Besuchern in den drei Tagen zeigte sich die Learntec relevanter und internationaler als je zuvor. Über 300 Aussteller aus insgesamt 15 Nationen präsentierten die aktuellen digitalen Lerntrends. Die Learntec war zudem mit einem Kongress verknüpft, auf dem Besucher an Vorträgen und Workshops von Experten aus Wissenschaft und Wirtschaft über aktuelle Lerntrends, digitale Bildung und E-Learning teilnehmen konnten. Das ZML trug mit einem Vortrag zum Programm bei.

ZML-Mitarbeiter Andreas Sexauer demonstrierte am 30. Januar von 16:30 Uhr bis 17:00 Uhr den Einsatz des „Lecture Translators“. Mit der Hilfe von Transkription und Simultanübersetzung werden am KIT Lehrveranstaltungen für internationale und beeinträchtigte Studierende zugänglicher gemacht. Sie können sich den Vortrag des Dozenten live in mehrere Sprachen übersetzen lassen. Studierende, die die Vortragssprache nicht vollständig beherrschen, können somit parallel mitlesen und der Vorlesung besser folgen. Das Fachpublikum war von der Echtzeitübersetzung, die problemlos auch die an den Vortrag angeschlossene Diskussion übersetzte, beeindruckt.

Der „Lecture Translator“ wird am KIT bereits seit dem Sommersemester 2012 in Veranstaltungen als automatisierter Simultanübersetzungsdienst eingesetzt. Durch den Stifterverband gefördert, entsteht derzeit ein nachhaltiges Konzept dafür, wie man den „Lecture Translator“ auch an weiteren Hochschulen in ganz Deutschland einsetzen kann. Im Vortrag wurden vor allem der Dienst an sich, die daraus resultierenden Potenziale sowie die zukünftig zu erwartende Entwicklung vorgestellt. Ziel ist, Studierenden zukünftig auch an anderen deutschen Hochschulen den Einsatz von automatisierter Simultanübersetzung in Vorlesungen zu ermöglichen.