Home  | Impressum | KIT
ZML - Zentrum für Mediales Lernen

 

Gebäude 08.03
Karl-Friedrich-Str. 17
76133 Karlsruhe
Deutschland

Tel.: +49 721 608-48200
Fax: +49 721 608-48210
E-Mail: infoLrj9∂zml kit edu

Wegbeschreibung

Science Camp Geothermie: Expedition in die Tiefe

Science Camp Geothermie: Expedition in die Tiefe
Datum: 16.11.2016

In den Herbstferien gewannen Jugendliche im Science Camp Geothermie Einblicke in die Tiefe unserer Erde.

Science Camp Geothermie: Gruppenfoto Haende uebereinanderschlagen
Spaß in der Science Camp Community!
Science Camp Geothermie: Excursionsfoto mit Helmen
Die jungen Forscher bei der Exkursion ins Geothermiekraftwerk bei Insheim - behelmt, denn Sicherheit geht vor!
Science Camp Geothermie: Jungs mit Kochtopf
Die Science Camper gehen dem Phänomen des Wärmetauschers auf den Grund - mit Kochtöpfen!

Mit den Fragen „Warum ist es warm im Innern der Erde?“ und „Wie kann man Erdwärme sinnvoll nutzen?“ beschäftigten sich dieses Jahr Schülerinnen und Schüler im Alter von 14 bis 16 Jahren am Karlsruher Institut für Technologie beim vierten Science Camp Geothermie. In Kooperation mit dem Landesforschungszentrum Geothermie veranstaltete das ZML vom 30.10. bis 04.11. auf dem Gelände des Campus Süd das Science Camp Geothermie 2016, dem das Konzept des Forschenden Lernens zugrunde liegt.

Die jungen Forscher konnten sich mithilfe von Experimenten wie der Simulation eines Wärmetauschers mit einfachen Mitteln in die Thematik einarbeiten und viele Anschauungsmaterialien aus dem Bereich der Geologie und Geothermie kennenlernen wie verschiedene Gesteinsarten des Oberrheingrabens oder einen Bohrkopf.

Begleitend erstellten die Schülerinnen und Schüler ein E-Book. Dieses stellten sie am Ende der Woche in einer Abschlussveranstaltung an selbstgestalteten Stationen vor, an denen sie auch anschauliche Demonstrationsexperimente vorführten.

Besondere Einblicke erhielten die Teilnehmenden beim Besuch des Geothermiekraftwerks in Insheim, einem Kraftwerk mit rund 4,8 Megawatt Leistung. Auch die geologischen Grundlagen konnten die Jugendlichen bei einer Exkursion im westlichen Oberrheingraben unmittelbar erforschen.

Zum Ausgleich der intensiven Kopfarbeit dienten Ausflüge ins Europabad und zur Adventurebox Karlsruhe sowie die gemeinsamen Abende in der Jugendherberge Karlsruhe mit Filmen, Spielen und gemeinsamem Relaxen.