Home | english  | Impressum | KIT

Kontakt
ZML - Zentrum für Mediales Lernen

Tel.: +49 721 608-48200
Fax: +49 721 608-48210
E-Mail: infoZzb7∂zml kit edu

Das Programm und Informationen zu den Referenten des Symposiums finden Sie hier.

Den ausführlichen Nachbericht zum Symposium "Digitale Trends 2025" finden Sie hier.

Nachlese: Symposium "Digitale Trends 2025 - Entwicklungen in der akademischen Bildung"

Digitale Anwendungen, wie etwa videobasierte Lehrformate, finden vermehrt Einsatz an deutschen Hochschulen. Die Möglichkeiten einer zukunftsbewussten internetbasierten Hochschullehre sowie die strategischen und infrastrukturellen Voraussetzungen sind das Thema der Studie „Mediale Hochschulperspektiven 2020 in Baden-Württemberg“, die vom KIT und der Universität Stuttgart durchgeführt wird. Das Symposium „Digitale Trends 2025 – Entwicklungen in der akademischen Bildung“, das am 15. Oktober stattfand, lieferte erste Ergebnisse der Untersuchung und stellte konkrete Beispiele und Erfahrungen verschiedener Akteure vor. Es wurde vom ZML mit Unterstützung des Ministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg veranstaltet.


Im Folgenden finden Sie die Videomitschnitte der einzelnen Vorträge.

 

 

Grußwort
Prof. Dr. Alexander Wanner
KIT-Vizepräsident für Lehre und akademische Angelegenheiten
Karlsruher Institut für Technologie (KIT)
 

 

 

 

Ergebnisse der Untersuchung "Mediale Hochschulperspektiven 2020 in Baden-Württemberg"
Prof Dr. Gerd Gidion
Wissenschaftlicher Leiter des Zentrums für Mediales Lernen
Karlsruher Institut für Technologie (KIT)

In seinem Vortrag stellt Prof. Dr. Gerd Gidion die als besonders relevant angenommenen Trends und ihre Konsequenzen für die Gestaltungsbedarfe an der Hochschule vor.


 

 

 

Einführung von Campus-Management-Lösungen an Hochschulen. Herausforderungen bei der Abbildung der Geschäftsprozesse und der Implementierung.
Sebastian Höger
Scheer GmbH

Sebastian Höger spricht über die Gründe und Implikationen einer Einführung von Campus-Management-Systemen und gibt einen Ausblick auf künftige Entwicklungen.
 

 

 

 

Welchen Herausforderungen stellen sich Hochschulen und Dozierende bei der Integration videobasierter Formate?
Fabian Schumann
Iversity

In seinem Vortrag zeigt Fabian Schumann die Ansätze und Dienstleistungen der Plattform iversity auf und spricht über Lösungsansätze für die Nutzung.

 

 

 

 

 

Wechselwirkungen zwischen Hochschule, Lehrenden und Studierenden bei der Einführung von flipped classroom.
Dr. Marcus Gerards
RWTH Aachen

Am Beispiel von flipped classroom erläutert Dr. Marcus Gerards, wie mediales Lernen an der RWTH Aachen umgesetzt wird.

 

 

 

 

Einsatz von E-Learning an der Universität Stuttgart: Wünsche, Bedarfe und Zukunftsperspektiven.
Prof. Dr. Michael Weyrich und Philipp Marks
Universität Stuttgart

Die Referenten beschreiben die Entwicklung und Planung von E-Learning-Angeboten an der Universität Stuttgart und zeigen Ergebnisse einer Befragung von Studierenden und Dozierenden.


 

 

 

Praxisnahe Erfahrungen in der Bildung: Online-Experiment und Online-Simulation.
Prof. Dr. Andreas Pester
Fachhochschule Kärnten

Der Vortrag von Prof. Dr. Andreas Pester behandelt den Einsatz und die Möglichkeiten von Online-Laboren und zeigt Beispiele der Umsetzung an der Fachhochschule Kärnten.