Home  | Impressum | KIT

Tübinger Fachtagung zur Berufs- und Studienorientierung in SEK II

09. Oktober 2017: Impulse zur Umsetzung des neuen Leitfadens in der Kursstufe

 

In der Kursstufe des Gymnasiums gewinnt – mit dem Abitur vor Augen – die Berufs- und Studienorientierung für Schülerinnen und Schüler ein neues Gewicht. Der Bildungsplan 2016 verankerte dieses Thema durch die Einführung der Leitperspektive „Berufliche Orientierung“ (BO) und des für die Sekundarstufe I eingerichteten Faches „Wirtschaft/ Berufs- und Studienorientierung“ intensiver an den Gymnasien.

Zur Weiterführung der in Sek I erworbenen Kompetenzen hat die Landesregierung gemeinsam mit der Regionaldirektion Baden-Württemberg der Bundesagentur für Arbeit für die Gymnasien einen Leitfaden zur Berufs- und Studienorientierung in der Kursstufe entwickelt.

Bei der Fachtagung am 09.Oktober 2017 steht die konkrete Umsetzung des Leitfadens im Mittelpunkt. Der Tag bietet Lehrerinnen und Lehrern einführende Impulsvorträge zu Themen der Berufs- und Studienorientierung in der Kursstufe, am Nachmittag stehen verschiedene Workshops zur Wahl, in denen praxisorientierte Lösungen vorgestellt und mit den Teilnehmenden diskutiert werden.

Die Teilnehmerzahl der Fachtagung ist auf 80 Personen beschränkt.

 

Fachtagung am 09. Oktober 2017

  • Tagungsdauer: 10:00 - 16:30 Uhr

  • Veranstaltungsort: Tübingen, Theologicum, Liebermeisterstraße 16, 72076 Tübingen

  • Anmeldung zur Fortbildung für Lehrkräfte: über LFB online

  • Anmeldung zu den Workshops

 

 

Die Veranstalter bitten Sie, ALS TEILNEHMENDE LEHRKRAFT an einer Vorbefragung zum Thema teilzunehmen, damit die Fachtagung und weitere Maßnahmen rund um die Berufs- und Studienorientierung ihren Erfahrungen sowie Bedürfnissen entsprechend optimal gestaltet werden können.

Zur Vorbefragung

 

Programm

10:00 Uhr Begrüßung
10:15 Uhr
Impulsvortrag I: Gymnasiale Berufs- und Studienorientierung vor neuen Herausforderungen (Prof. Dr. Rudolf Schröder, Institut für Ökonomische Bildung, Carl von Ossietzky Universität Oldenburg)
11:45 Uhr
Kaffeepause
12:00 Uhr
Vorstellungen der Verwaltungsvorschrift und relevanter Projekte

  • Vorstellung des Projektes BESTOR (Volker Oechsle, Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg)
 
  • Vorstellung des Projektes OLGA und Ergebnisse der Eingangsbefragung (ZML)

  • Vorstellung der Verwaltungsvorschrift zur Umsetzung des Leitfadens in SEK II (Jan Wohlgemuth, Kultusministerium)
13:00 Uhr
Mittagspause mit Imbiss
14:00 Uhr Impulsvortrag II: Berufs- und Studienorientierung im Bildungsplan 2016 (Dr. Stephan Podes, Regierungspräsidium Tübingen)
14:30 Uhr Workshops, 1. Runde

  • Workshop 1: Studieninformationstag/ Modul 3 (Jürgen Straub, AK Gymnasium - Wirtschaft - Hochschule; Hanna Rindfleisch, ZSB Universität Tübingen)
 
  • Workshop 2: Fähigkeiten - Interessen - Werte - Ziele/ Modul 4 (Dr. Stephan Podes, RP Tübingen; Christiane Westhauser, Universität Ulm)
 
  • Workshop 3: Externe Beratung & Information/ Modul 7 (Dr. Ansgar Frenken, AK Gymnasium - Wirtschaft - Hochschule; Karl Kern, Agentur für Arbeit Biberach)
 
  • Workshop 4: Umsetzung des Leitfadens - Schulkonzepte (Kai Metzger, AK Gymnasium - Wirtschaft - Hochschule)
15:30 Uhr Workshops, 2. Runde
16:30 Uhr Ende der Veranstaltung

 

 

 

Die Fachtagung in Tübingen ist eine von vier Fachtagungen in den Regierungspräsidien Baden-Württembergs. Diese dienen nicht nur zum Austausch von Lehrerinnen und Lehrern bezüglich der Umsetzung des Leitfadens zur Studien- und Berufsorientierung, sondern sollen auch dabei helfen, Bedarfe der Lehrkräfte im Hinblick auf eine erweiterte Berufsorientierungskompetenz – auch mithilfe eines mehrstufigen begleitenden Evaluationsprozesses – kennenzulernen. Auf Basis der Inputs aus den Fachtagungen und der Evaluationsergebnisse wird 2018 ein Onlinekurs zur Studienorientierung für Lehrkräfte der Sekundarstufe II an Gymnasien (OLGAentstehen. Das OLGA-Projekt stellt zugleich einen Baustein der Initiative "Bildungsketten" dar.