Home  | Impressum | KIT
ZML - Zentrum für Mediales Lernen

 

Gebäude 08.03
Karl-Friedrich-Str. 17
76133 Karlsruhe
Deutschland

Tel.: +49 721 608-48200
Fax: +49 721 608-48210
E-Mail: infoUpf3∂zml kit edu

Wegbeschreibung

"Dem Ingenieur ist nichts zu schwör" - Lehrerfortbildung Naturwissenschaft und Technik (NwT) nach sechs Jahren erfolgreich beendet

"Dem Ingenieur ist nichts zu schwör" - Lehrerfortbildung Naturwissenschaft und Technik (NwT) nach sechs Jahren erfolgreich beendet
Datum: 06.11.2012

Nach einer Laufzeit von sechs Jahren fand die Lehrerfortbildung NwT – Naturwissenschaft und Technik für Lehrkräfte an allgemein bildenden Gymnasien Ende 2012 ihren Abschluss. Im Auftrag des Ministeriums für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg führte das FSZ gemeinsam mit verschiedenen Partnern diese internetgestützte Weiterbildung durch, um Lehrkräfte auf die Anforderungen des neu eingerichteten Profilfachs NwT vorzubereiten. Insgesamt nahmen knapp 500 Lehrkräfte an dieser Fortbildung teil.

Seit dem Schuljahr 2007/2008 wird das Kernfach Naturwissenschaft und Technik (NwT) an allgemein bildenden Gymnasien Baden-Württembergs in der Mittelstufe unterrichtet. Die Schülerinnen und Schüler erwerben damit eine entscheidende Grundbildung, die zum Verständnis naturwissenschaftlich-technischer Sachverhalte in unserer Gesellschaft beiträgt, wie beispielsweise die Diskussion um neue Technologien. Nicht zuletzt schlägt das Fach NwT eine Brücke zur universitären Ausbildung in den MINT-Fächern (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik), um Jugendliche frühzeitig für naturwissenschaftlich-technische Berufe zu interessieren und zu begeistern.

Um Lehrkräfte für den Unterricht im neuen Fach NwT zu qualifizieren und sie bei der Umsetzung der Lehrinhalte zu unterstützen, führte das Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg die Weiterbildung NwT ein. Das FSZ entwickelte und veranstaltete die Fortbildung mit verschiedenen Partnern, wie beispielsweise den Hochschulen Konstanz und Esslingen, dem Kompetenznetz Verfahrenstechnik Pro3 e.V. und den chemischen Verbänden. Der Verbund aus Hochschulen und Forschungseinrichtungen an verschiedenen Standorten in Baden-Württemberg ermöglichte es den Lehrerinnen und Lehrern, direkt in ihrer Nähe in einen Erfahrungsaustausch zu treten. Zudem trug das Netzwerk mit inhaltlichen Elementen wie Expertenchats sowie mit finanzieller und ideeller Unterstützung entscheidend zum Gelingen der Fortbildung bei.

Die Maßnahme wurde jährlich als Blended Learning-Szenario in einer Kombination aus Selbststudienphasen, neun Praxistagen und Exkursionen sowie einer begleitenden Kommunikation auf einer Lernplattform im Internet realisiert. Aus der Breite der NwT-Bildungsstandards wurde eine inhaltliche Auswahl insbesondere an Themen aus dem Bereich Technik getroffen, die einerseits den neuen Anforderungen an die Lehrerinnen und Lehrer gerecht werden sollte, andererseits aber auch die Flexibilität wiederspiegelte, die die Schulen bei der Ausgestaltung des Schulfachs NwT haben. Behandelt wurden unter anderem die Themen Steuern und Regeln mit dem Mikrocontroller oder Energietechnik mit Unterstützung der EnBW. Die Hochschule Esslingen beteiligte sich mit dem Thema Lacke und Oberflächenbeschichtung. Weitere Module behandelten die Themen Bionik, Lebensmittelverfahrenstechnik, Medizintechnik, Fahrzeugtechnik und Brückenbau. Die Fortbildung vermittelte jedoch keine fertigen Konzepte für den Schulunterricht – anhand von Lerneinheiten zum Projektmanagement  wurden die Teilnehmenden angeregt, die Inhalte der Fortbildung selbst unterrichtskonform für ihre eigenen Zwecke aufzubereiten. An ihren jeweiligen Schulen fungieren diese Lehrkräfte nun als Multiplikatoren und Ansprechpartner für ihre Kolleginnen und Kollegen im Fach NwT.
Die Einführung des Lehramtsstudiengangs NwT unter anderem am KIT bietet mittlerweile Studierenden in Baden-Württemberg die Möglichkeit, sich von Grund auf für dieses gymnasiale Schulfach ausbilden zu lassen.

 

Wissenschaftliche Weiterbildung am FSZ
Mit der Durchführung der sechsjährigen Fortbildungsmaßnahme NwT – Naturwissenschaft und Technik hat das FSZ seine Kompetenzen in der wissenschaftlichen Weiterbildung erweitert. Durch umfassende Erfahrungen im Distance Learning und Blended Learning kann eine optimale Betreuung mit wenigen Präsenzzeiten umgesetzt werden. Spezielle Weiterbildungsmaßnahmen für Ingenieure/Ingenieurinnen und NaturwissenschaftlerInnen ermöglichen es den Teilnehmenden, ihr Wissen im Bereich Naturwissenschaft und Technik berufsbegleitend auf den neuesten Stand zu bringen. Im Rahmen des Projektes KIC InnoEnergy bietet das FSZ zudem Weiterbildungsmaßnahmen im Bereich Energie an. Zukünftig soll ein Ausbau von Angeboten auch in anderen Fachrichtungen erfolgen.