Home  | Impressum | KIT
ZML - Zentrum für Mediales Lernen

 

Gebäude 08.03
Karl-Friedrich-Str. 17
76133 Karlsruhe
Deutschland

Tel.: +49 721 608-48200
Fax: +49 721 608-48210
E-Mail: infoLqx8∂zml kit edu

Wegbeschreibung

Symposium: Digitalisierung in der akademischen Bildung am KIT

Symposium: Digitalisierung in der akademischen Bildung am KIT
Datum: 15.04.2015 Links:

Wie lassen sich mediale Elemente sinnvoll in die akademische Lehre integrieren und wie sehen die strategischen Entwicklungen und Möglichkeiten am KIT aus? Diese Fragen behandelte das Symposium "Digitalisierung in der akademischen Bildung am KIT", das am 26. März im Neuen Senatssaal stattfand. Das Symposium wurde vom ZML - Zentrum für Mediales Lernen (vormals Fernstudienzentrum) anlässlich seiner Neustrukturierung und Umbenennung veranstaltet.
 

 

Die Vorträge und die Podiumsdiskussion stehen im Folgenden als Videos zur Verfügung.

 

 


Grußwort:
Attraktive Mediendienste für Studium und Lehre am KIT


Prof. Dr. Alexander Wanner
KIT-Vizepräsident für Lehre und akademische Angelegenheiten






Grußwort:
Mediale Hochschulperspektiven für 2025:
E-Learning-Strategie und -Situation am KIT


Prof. Dr. Gerd Gidion
Wissenschaftliche Leitung des Zentrums für Mediales Lernen







Vorträge:

 

 

Digitale Lehre am KIT - 3 Modelle und Anwendungserfahrungen
Moderation: Dr. Klaus Rümmele, PKM




Digitale Medien in Kombination mit Lehre und Forschung

Eliane Dominok
Lehrstuhl für Angewandte Psychologie
Sarah Holstein
Zentrum für Mediales Lernen

Die Entstehung und Durchführung eines MOOC (Massive Open Online Course) veranschaulichen Eliane Dominok und Sarah Holstein am Beispiel ihres gemeinsamen Kurses "MOOC gegen chronisches Aufschieben".






Bedeutung der Vorlesungsaufzeichnung für die Lehre

Prof. Dr. Norbert Henze
Institut für Stochastik
Axel Fischer
Zentrum für Mediales Lernen und Fakultät für Informatik

Prof. Dr. Norbert Henze (Institut für Stochastik) stellt seine Vorlesungen als Videos für seine Studierenden zur Verfügung. Gemeinsam mit Axel Fischer (ZML und Fakultät für Informatik) gab er einen Einblick in die praktische Umsetzung einer seiner Lehrveranstaltungen und die Möglichkeiten der Vorlesungsaufzeichnung.
 





Explore House – Forschung entdecken:
Digitale Medien an der Schnittstelle von Forschung, Innovation und Bildung

 

Tatjana Rauch
Zentrum für Mediales Lernen

Das Onlinemagazin Explore House, das das ZML im Auftrag von KIC InnoEnergy betreibt, informiert die interessierte Öffentlichkeit über Forschung und Innovationen im Energiebereich. In ihrem Vortrag stellte Tatjana Rauch (ZML) die Arbeit des Explore House vor.







Podiumsdiskussion:
Hochschule im digitalen Zeitalter: Strategische Perspektiven für das KIT


Frank Scholze
Direktor der KIT-Bibliothek

Dr. Sebastian Stüker
Institut für Anthropomatik, Fakultät für Informatik

Dr. Martin Nußbaumer
Steinbuch Centre for Computing (SCC)

Prof. Dr. Gerd Gidion
Wissenschaftliche Leitung des Zentrums für Mediales Lernen

Johannes Janosovits
AStA-Vorsitzender des KIT

Prof. Dr. Annette Leßmöllmann
KIT Institut für Germanistik, Leiterin der Abteilung Wissenschaftskommunikation

Prof. Dr. Alexander Wanner
KIT-Vizepräsident für Lehre und akademische Angelegenheiten

Die Referenten der Podiumsdiskussion sprachen über den Sinn einer digitalen Lehre und die Möglichkeiten am KIT aus der Perspektive von Lehrenden, Dienstleistern und Studierenden. Moderiert wurde die Diskussion von Prof. Dr. Gerd Gidion (ZML). Beim anschließenden Stehempfang konnten sich die Teilnehmenden anhand von Postern und im persönlichen Gespräch über die verschiedenen Arbeitsbereiche und Dienstleistungen des ZML informieren.