360°-Rundgänge

Mit 360°-Darstellungen tauchen Zuschauende in eine andere Welt ein und werden dabei selbst aktiv. Sie bewegen sich durch Klicken von Bild zu Bild – und können sich dabei umschauen, als befänden sie sich selbst im Raum. Die 360°-Aufnahmen erlauben nicht nur unterschiedliche Blickwinkel auf Objekte und Ereignisse, sondern bieten auch ganz neue Möglichkeiten des Erlebens.

Grundsätzlich sind 360°-Rundgänge in fast jedem Bereich kreativ einsetzbar. Am besten sind sie dort geeignet, wo die Betrachter:innen selbst aktiv werden sollen und es viel zu entdecken gibt. Zum Beispiel an Orten, an denen es viel zu sehen gibt, an denen man das komplette Bild erfassen will und zusätzliche Einblicke geben möchte. Lassen Sie Besucher:innen virtuell Ihr Labor erkunden oder führen Sie diese durch Ihr Großexperiment.

Ansprechpartner am ZML
Christian Wetzel
Tel.: +49 721 608-48212
E-Mail: christian.wetzel∂kit.edu

Andreas Sexauer
Tel.: +49 721 608-48215
E-Mail: andreas.sexauer∂kit.edu

Im Gegensatz zu einem gewöhnlichem Video, bei dem nur Ausschnitte zu sehen sind, können sich die Nutzer:innen bei einem 360°-Rundgang selbstständig um die eigene Achse drehen. Ihnen eröffnen sich dadurch neue Betrachtungsweisen, die ihnen mit gewöhnlichem Filmmaterial nicht möglich wären.

360°-Rundgänge können sehr vielfältig gestaltet werden. So sind spielerische Rundgänge möglich, bei denen sich die Benutzer:innen komplett frei durch die Räume und Bilder bewegen. Sollte jedoch ein gewisses Maß an Führung oder Aufmerksamkeitslenkung gewünscht sein, so kann dies durch hinterlegte Audiospuren erreicht werden, bei denen Sprecher:innen gezielt auf einige Aspekte hinweisen oder durch die Räume leiten. In beiden Fällen gelangen die Besucher:innen über „Hotspots“ zu zusätzlichen Informationen, die in Form von Bildern, Videos oder kurzen Texten angeboten werden können.

Ein 360°-Rundgang ist nicht nur moderner als ein Video, sondern vermittelt in vielen Fällen sogar mit weniger Aufwand Ihre Botschaft – zum Beispiel wenn Sie im 360°-Labor an verschiedenen Stationen kurze Videoclips als Hotspot anbieten.

Wir am ZML haben bereits einige 360°-Rundgänge erstellt. Wenn Sie für Ihr Institut oder Ihre Forschungseinrichtung einen 360°-Rundgang haben wollen oder Sie eine spezielle Idee haben, können Sie sich gerne bei uns melden. Am ZML greifen wir auf jahrelange Erfahrung zurück, individuelle Medienprodukte zu erstellen und gezielt verschiedene Zielgruppen wie Studierende, Fach- und Führungskräfte, Lehrkräfte sowie Schüler:innen anzusprechen. Gerne arbeiten wir mit Ihnen gemeinsam ein Konzept aus.