Selbstaufzeichnung

Alternativ zur automatisierten Vorlesungsaufzeichnung besteht die Möglichkeit, sich selbst mit anderen Mitteln aufzuzeichnen. So kann prinzipiell auf Wunsch jede Veranstaltung mit wenig Aufwand aufgezeichnet werden.

Viele Lehrräume sind dafür vorbereitet, dass Sie die im Raum vorhandenen Mikrofone und Kameras verwenden können. Die Aufzeichnung erfolgt bequem über Zoom. Die Bereitstellung mit ILIAS wird in der OpenCast Aufzeichnungsverwaltung (OC-AV) verwaltet.

  • Aufzeichnung vorbereiten (einmalig am Anfang des Semesters)
    Erstellen Sie in der OC-AV (LINK folgt Ende September) eine Aufzeichnungsserie und fügen Sie diese zum zugehörigem ILIAS Kurs hinzu. (LINK Anleitung folgt Ende September)
     
  • Selbstaufzeichnung erstellen (einzelne Termine)
    Am KIT können Sie Selbstaufzeichnungen bequem über das Programm ZOOM einrichten. Auf dieser Seite finden Sie alle nötigen Informationen zur Selbstaufzeichnung.
     
  • Bearbeitung der Aufzeichnung
    Für die Bearbeitung mit einfachen Mitteln eignet sich LosslessCut (z. B. Anfang und Ende herausschneiden, Zusammenfügen mehrerer Videos): Anleitung zum Videoschnitt mit LosslessCut
     

  • Upload in ILIAS (einzelne Termine)
    Nach der Veranstaltung laden Sie die Aufzeichnungsdatei von Zoom direkt in ILIAS hoch. Die Aufzeichnung wird dann konvertiert und steht kurze Zeit später den Studierenden im Kurs zur Verfügung.
    Anleitung Aufzeichnung ILIAS
     
  • Verwaltung über die OC-AV
    Selbstaufzeichnungen verwalten Sie zusammen mit den automatisierten Aufzeichnungen direkt in der OC-AV (Link folgt Ende September).