Banner Wirtschaft am Gymnasium

Fortbildung "Wirtschaft am Gymnasium – online für Lehrkräfte an allgemein bildenden Gymnasien"

Aufgrund des starken Interesses, das dem Fach Wirtschaft entgegengebracht wird und dem weiterreichenden Bedarf an ökonomischer Fortbildung von Lehrkräften an allgemein bildenden Gymnasien wurde seitens des Ministeriums für Kultus, Jugend und Sport die berufsbegleitende Fortbildung im Bereich Wirtschaft weiter verlängert. 

Die achtmonatige, internetgestützte Fortbildung 'Wirtschaft am Gymnasium – online' startet jährlich im September. Es werden maximal 50 Teilnehmende aus allgemein bildenden Gymnasien in Baden-Württemberg zugelassen.

Ansprechpartnerin am ZML
Michaela Koehl
Tel.: +49 721 608-48202
E-Mail: michaela.koehl∂kit.edu

Wie erfolgt die Anmeldung?
Die Ausschreibung wird jeweils im Frühjahr über das Zentrum für Schulqualität und Lehrerbildung (ZSL) an die Schulleitungen versendet. Die Bewerbung erfolgt auf dem Dienstweg direkt an die zuständige Regionalstelle des ZSL.

Kontaktinformationen zu den Regionalstellen des Zentrums für Schulqualität und Lehrerbildung (ZSL)

Da die Zahl der Teilnehmenden landesweit auf 50 Personen begrenzt ist, erfolgt die Auswahl in den jeweiligen Regionalstellen unter Beteiligung des Bezirkspersonalrats.

Wer ist die Zielgruppe?
Das Angebot richtet sich an interessierte Lehrkräfte der Sekundarstufe II des allgemein bildenden Gymnasiums der Fächer Gemeinschaftskunde und/oder Geographie, die sich für den Unterricht im Fach Wirtschaft in der Kursstufe qualifizieren möchten.

Was ist die Zielsetzung?
Die Lehrkräfte werden auf die Anforderung eines fundierten Unterrichts im Fach Wirtschaft in der Kursstufe vorbereitet. Die Inhalte orientieren sich an den Themen des Bildungsplans 2016.

Wie ist der Ablauf?
Die Fortbildung wird als Blended Learning angeboten, was einen zielgerichteten Mix aus verschiedenen präsenten und digitalen Lernmethoden und –formaten bezeichnet. Integriert in die von erfahrenen Fachtutor:innen begleiteten Online-Phasen, werden neben einer eintägigen Einführungsveranstaltung zwei Präsenzphasen mit insgesamt fünf Veranstaltungstagen durchgeführt. 

Der Schwerpunkt dieser Präsenzveranstaltungen liegt in der didaktischen Umsetzung der Fachinhalte. Aktive Lehr- und Lernverfahren der ökonomischen Bildung zur Entwicklung von Methodenkompetenz sollen eingeübt sowie eine Verknüpfung von Theorie und Praxis angestrebt werden.

Lernplattform Login

Login Lernplattform Moodle für registrierte Kursteilnehmende