Home | english  | Impressum | KIT
ZML - Zentrum für Mediales Lernen

 

Gebäude 08.03
Karl-Friedrich-Str. 17
76133 Karlsruhe
Deutschland

Tel.: +49 721 608-48200
Fax: +49 721 608-48210
E-Mail: infoBta0∂zml kit edu

Wegbeschreibung

Filmaufnahmen und Bildbearbeitung

MOOCs (Massive Open Online Courses): Mediales Lernen im 21. Jahrhundert

MOOCs (Massive Open Online Courses) sind im Trend: Hochschulen öffnen ihre Kurse für eine weltweite Öffentlichkeit und Millionen nehmen teil. In den USA sind MOOCs bereits ein fester Bestandteil der universitären Lehre, mittlerweile steigt auch in Deutschland die Zahl dieser öffentlich frei zugänglichen Onlinekurse, die flexibel durchführbar sind.

Telepromter im ZML-Studio
Auswendiglernen war gestern: Sprechertexte werden heute vom Teleprompter abgelesen.

MOOCs kombinieren Anteile der Wissensvermittlung und interaktive Elemente zur Förderung von Kompetenzen. Enthalten sind etwa Videoeinheiten und Quizzes/Aufgaben, daneben stehen Foren zur Diskussion und zum gegenseitigen Austausch zur Verfügung. Je nach Plattform können gezielt weitere Inputs beispielsweise durch Livechats oder Videokonferenzen mit Experten eingebunden werden.

Das ZML bietet mit seinen E-Learning Services am KIT vielfältige Unterstützung rund um die Erstellung eigener MOOCs und anderer videobasierter Lehrformate an und ist erfolgreicher Projektpartner und Servicedienstleister auf diesem Gebiet. Wir beraten und unterstützen bei der Produktion und Durchführung entsprechender Kurse. Auch beteiligt sich das ZML an der Hochschulentwicklung, Strategiebildung und der Schaffung geeigneter Rahmenbedingungen am KIT und darüber hinaus.

 

 


Aktuelle MOOCs

 

Das ZML war an der Entwicklung und Produktion folgender MOOCs beteiligt:

MOOCen gegen chronisches Aufschieben

Der erste KIT-MOOC entstand im Rahmen des SQ-Angebots des HoC am KIT und erfuhr sofort eine große und positive Medienresonanz in ganz Deutschland. Ziel war die Verbesserung des Lehrangebots für die Studierenden des KIT in diesem Bereich. Dieser MOOC wurde erstmals im Herbst 2014 mit dem Partner IVERSITY angeboten und wurde 2015 mit dem Deutschen Bildungs-medienpreis digita ausgezeichnet.

Der Kurs findet auf der Plattform iversity statt.

Weitere Informationen

 

 

 

MOOC@TU9

Der MOOC@TU9 ist ein Kooperations-projekt der neun führenden technischen Universitäten in Deutschland. Es handelt sich dabei um eine virtuelle Ringvorlesung unter dem Motto „Discover Excellence in Engineering and the Natural Sciences – Made in Germany. Discover TU9!“. Das ZML koordiniert den Beitrag des KIT und ist an der Gesamtkoordination beteiligt.

 Hier geht's zum Kurs

 

 

MOOC "Idea Generation Methods"

 

Dieser englischsprachige MOOC wurde vom ZML gemeinsam mit dem Institute for Entrepreneurship, Technology Management and Innovation erstellt und wurde von InnoEnergy angeboten. Die Teilnehmenden lernten Methoden der „Idea Generation“ zur Entwicklung eigener Innovationen kennen und konnten diese selbstständig am eigenen Projekt anwenden.

Der Kurs findet momentan nicht statt.

 

 

MOOC Power Up: English for the Energy Transition. Be understood – be powerful. 2nd Edition

Dieser MOOC ist ein Englisch-Sprachkurs für den Bereich Energiewende und richtet sich an Berufstätige und Studierende, die sich das notwendige Basis-Vokabular rund um diese Thematik aneignen möchten. Die Teilnehmenden lernen, über Sachverhalte der Energiewende auf Englisch zu kommunizieren. 

Der Kurs findet auf der Plattform ISE von InnoEnergy statt.

Weitere Informationen

 

 

 

 

 

MOOC "Lehrer2020-bw.de"

Die siebenwöchige Online-Weiterbildung Lehrer2020-bw.de vermittelt Möglichkeiten zum Einsatz mobiler Endgeräte im Schulalltag. Sie wurde im Auftrag des Kultusministeriums Baden-Württemberg entwickelt und richtet sich in erster Linie an Referendarinnen und Referendare sowie an Lehrerinnen und Lehrer.

Hier geht's zum Kurs

 

 

MOOC "Leitperspektiven"

Im Auftrag des Kultusministeriums Baden-Württemberg entwickelte das ZML diesen MOOC, der Lehrerinnen und Lehrern als Fortbildungsinstrument die sechs fächerübergreifenden Leitperspektiven der neuen Bildungspläne 2016 näherbringt (Bildung für nachhaltige Entwicklung, für Toleranz & Akzeptanz von Vielfalt, Prävention & Gesundheitsförderung, berufliche Orientierung, Medienbildung und Verbraucherbildung). Nach einer Einführungswoche wird jede Woche eine Leitperspektive vorgestellt unter Einsatz von Videos, Quizzen und Aufgaben. In moderierten Foren können die Teilnehmer die Inhalte diskutieren.

Weitere Informationen

 

 

 

 

 

MOOCs in Planung:

Derzeit geplant sind die MOOCs "Automatic Speech Recognition", "MOOC on Machine Translation" und "Robotics" für das International Center for Advanced Communication Technologies (InterACT). Diese MOOCs sollen von 2016 bis 2018 als DAAD-Projekt von InterACT im Kontext der Internationalisierung von Studienangeboten in einer bestehenden Kooperation von Universitäten aus den USA, Japan, China und Italien durchgeführt werden. Ziel ist es, die Studierenden mit der Integration dieses Lehrangebots in die Studiengänge der beteiligten Universitäten frühzeitig an die internationale Zusammenarbeit heranzuführen. Das ZML soll dabei die technische Umsetzung übernehmen.