International, internationale Lehre, digitale Lehr-Lernformate, digitale Lehre

Digitale Lehr-Lernformate im internationalen Kontext

Digitale Lehr-Lernformate sind elementar wichtig, wenn es darum geht, die Internationalisierung an Hochschulen voranzutreiben. Ohne viel Mehraufwand können sie neue Wege zur grenzüberschreitenden Zusammenarbeit eröffnen. Denn digitale Medien ermöglichen nicht nur den Studierenden das Aufbauen von internationalen Kontakten, zur Vorbereitung auf eine globalisierte Arbeitswelt. Auch den Lehrenden ist es möglich, durch die Zusammenarbeit mit internationalen Partner:innen ihr Netzwerk zu erweitern und ihr Profil in gemeinsamen Lehr- und Forschungsprojekte zu ergänzen.

Die Bereitstellung von Lernangeboten für internationale Studierende und die Umsetzung länderübergreifender Lehrkooperationen bedürfen inhaltlicher und logistischer Planung. Wir unterstützen Sie bei ihrem Vorhaben und beraten Sie in Bezug auf die didaktische Planung, digitale Tools und Techniken sowie bezogen auf die multimediale Gestaltung.

 

Ansprechpartner:innen am ZML
Raphael Morisco (Eucor)
Tel.: +49 721-608-48168
E-Mail: raphael.morisco∂kit.edu

Judith Borel (Eucor)
Tel.: +49 721-608-48205
E-Mail: judith.borel∂kit.edu

Dr. Carolin Henken (E-Learning Services)
Tel.: +49 721-608-48204
E-Mail: carolin.henken∂kit.edu

Warum lohnt es sich, internationale Lehr- Lernangebote und Kooperationen zu nutzen?

Vorteile für Studierende

  • Studierende können interkulturelle Kompetenz entwickeln und werden auf eine internationale Arbeitswelt vorbereitet
  • Mit Hilfe digitaler Lernangebote kann der physische Auslandsaufenthalt vorbereitet oder ergänzt werden
  • Studierende mit Familienaufgaben oder Beeinträchtigung sowie Berufstätige können durch virtuelle Mobilität interkulturelle Erfahrungen sammeln
  • Digitale Lernangebote können flexibel in den Studienverlauf integriert werden. Überschneidungen der Semester- und Ortszeiten können dadurch kompensiert und eine Verlängerung der Studienzeit vermieden werden
  • Studierende können Internationale Kontakte knüpfen und Zugang zu grenzüberschreitende Kooperationsprojekte erhalten

 

Vorteile für Lehrende

  • Lehrende können ihr Netzwerk um internationale Kontakte erweitern und Zugang zu globalen Forschungs- und Innovationsprojekten erhalten
  • Das Lehrangebot kann wechselseitig um fachliche Schwerpunkte anderer Hochschulen ergänzt werden
  • Kooperative Lernangebote können mit Hilfe digitaler Medien geplant werden, wodurch Reisen zu Organisationszwecken und Ausfallzeiten an der Heimuniversität entfallen
  • Forschungs- und Lehraufenthalte können unabhängig von den Semesterzeiten realisiert werden, da die Betreuung Studierender mit digitalen Komponenten sichergestellt werden kann

Unsere Services

Sie möchten Ihr Lernangebot internationalen Studierenden zugänglich machen?

Mit Hilfe digitaler Werkzeuge kann Ihre Veranstaltung von Studierenden anderer Hochschulen besucht werden. Dies kann im Rahmen der Online-Lehre beispielsweise unkompliziert durch die Bereitstellung von Zugangsdaten zu Live-Vorträgen sowie Materialen oder Veranstaltungsaufzeichnungen ermöglicht werden. Informationen und Tipps zur Gestaltung von Online-Lehrveranstaltungen finde sie hier. Am KIT stattfindende Präsenzveranstaltungen können auch in Form hybrider Lehre oder Teil eines Blended Learning Formats an andere Hochschulstandorte übertragen werden. 

 

Wir beraten Sie gerne, zu Möglichkeiten, Anforderungen und Hilfsmitteln bei der Umsetzung internationaler Lehr-Lernformate.

Sie möchten internationalen und fremdsprachigen Studierenden die Teilnahme an Ihrer Veranstaltung vereinfachen?

Eine praktische Hilfe, um Sprachbarrieren für internationale und fremdsprachige Studierende minimieren zu können bietet das Tool Lecture Translator. Das System ermöglicht die Übersetzung und Transkription von Veranstaltungen in Echtzeit und kann in verschiedenen Hörsälen oder als mobile Anwendung genutzt werden. 

 

Wir beraten Sie bei Fragen der barrierearmen Gestaltung von Lernangeboten mit digitalen Medien und unterstützen Sie bei der Adaption ihrer Veranstaltung.

Sie möchten interkulturellen Austausch im Rahmen ihrer Veranstaltung fördern und nutzen?

Wenn Sie für Ihre Lehrveranstaltung die aktive Einbindung internationaler Studierender und die Förderung des interkulturellen Dialogs wünschen, kann dies mit verschiedenen digitalen Techniken und Tools im Rahmen von Online- oder Präsenzveranstaltungen realisiert werden. Der Umsetzungs- und Betreuungsaufwand richtet sich dabei nach Zielsetzung, Umfang und Komplexität des Vorhabens. 

 

Wir bieten Ihnen einen Überblick möglicher Einsatzszenarien und Formate und unterstützten Sie bei der didaktischen Planung und Produktion unterstützender Medien.

Sie möchten Ihr Lernangebot einer Zielgruppe zugänglich machen, die sich auch außerhalb der (eigenen) Hochschule bewegt oder ein breites Publikum erreichen?

Soll ihr Lernangebote nicht nur an ausgewählte Partnerinstitutionen gerichtet sein, sondern eine möglichst breite Zielgruppe interessierter Personen erreichen, kommt das Format des Massive Open Online Courses (MOOC) in Frage. Die in der Regel frei zugänglichen Onlinekurse können vielseitig gestaltet werden und durch die öffentliche Verfügbarkeit die Sichtbarkeit Ihrer Forschungs- und Lehrtätigkeit erhöhen. 

 

Wir helfen Ihnen gerne, das passende Format für Ihr Vorhaben zu finden. 

Sie haben Kontakte an anderen Hochschulen und möchten ein gemeinsames Lernangebot realisieren?

Von der einmaligen Einbindung in Form eines digitalen Gastvortrags in einer Präsenzveranstaltung bis hin zu einer virtuellen Ringvorlesung oder standortübergreifenden Projektarbeit, je nach Zielsetzung steht Ihnen eine Vielzahl von Formaten zur Auswahl. Insbesondere im europäischen Raum wird die Vernetzung von Hochschulen und der Aufbau grenzüberschreitender Strukturen in Forschung und Lehre gefördert. Das KIT beteiligt sich aktiv an den Initiativen Eucor und Epicur

 

Gerne informieren wir Sie über Umsetzungs- und Fördermöglichkeiten Ihres Vorhabens im Rahmen von Eucor und Epicur.

  Sollten Sie weitere Fragen oder konkrete Umsetzungswünsche haben, zögern Sie nicht, sich an uns zu wenden.

 

Projekte, die internationale Vernetzung unterstützen und fördern

EPICUR - European Partnership for an Innovative Campus Unifying Regions

 

Die Entwicklung einer aufgeschlossenen und innovativen europäischen Universität verfolgt die Allianz von acht Universitäten im Rahmen des Projekts EPICUR. Ein Schwerpunkt des Projekts ist die Ermöglichung virtueller Mobilität im europäischen Bildungsraum durch den Aufbau eines virtuellen Campus und die Entwicklung innovativer Lehr-Lernformate. Interdisziplinäre digitale Lernangebote nach dem Bildungsprinzip der Liberal Arts and Sciences (LAS) können im Rahmen des Projekts konzipiert und erprobt werden.

 

Wir beraten Sie gerne hinsichtlich der Umsetzungsmöglichkeiten Ihres Vorhabens im Kontext von EPICUR und unterstützen Sie bei der Produktion und Umsetzung von Lerneinheiten.

Eucor - The European Campus

 

Das Projekt Eucor - The European Campus fokussiert die Region Oberrhein und verfolgt das Ziel in einem trinationalen Verbund eine attraktive Forschungs- und Bildungslandschaft zu etablieren. Im Rahmen des Projekts können standortübergreifende Veranstaltungen und Lehrkooperationen mit den Universitäten Freiburg, Basel, Strasbourg und Haut-Alsace realisiert und gefördert werden.

 

Wir beraten Sie gerne zu Möglichkeiten der digital unterstützten Lehre und der Zusammenarbeit im Eucor Verbund.
 
Weitere Infos zum Eucor-Studium am KIT