Teachersline – Digitale Learning Nuggets für Lehrkräfte am Beruflichen Gymnasium

Fachkräftemangel und sich verändernde Berufsbilder auf der einen Seite, Lehrkräfte- und Zeitmangel auf der anderen, und dazwischen: Lehrer:innen, die ihre Schüler:innen effektiv bei der Berufs- und Studienorientierung unterstützen wollen. Keine leichte Aufgabe!  

Im Projekt „Teachersline“ entwickeln wir in enger Zusammenarbeit mit den Lehrkräften der Sekundarstufe II am Beruflichen Gymnasium digitale Learning Nuggets, um ihnen das nötige Rüstzeug dafür an die Hand zu geben. Durch Ausblicke in zukunftsträchtige Berufsfelder, Prognosen zu gefragten Kompetenzen (Future Skills) und der Einführung von Futures Literacy als handlungsorientierter Methode zur Entwicklung eigener Zukunftsvisionen werden die Lehrkräfte „zukunftsfit“. So können sie ihre Schülerinnen und Schüler zu einer realistischen und intrinsisch motivierten Entscheidung für die passende Ausbildung oder das richtige Studium führen.  

Als Teilprojekt von BOoSTline, orientiert sich Teachersline an der offiziellen Handreichung „Berufliche Orientierung im Beruflichen Gymnasium” (ZSL, 2019). 

Individuelle Lernpfade und passgenaue Inhalte 

Neben allgemein gültigen Themen wie dem Orientierungstest oder dem Studieninformationstag, erhalten die Lehrkräfte auch Lerninhalte zu Future Skills und Berufsbildern für ihren Fachunterricht. Durch den modularen Aufbau können sie ihre Lernpfade einfach den eigenen Bedarfen und Interessen anpassen.  

Interaktive und aktivierende Formate 

Alle Teilergebnisse von BOoSTline werden nach Projektende frei zugänglich auf studieren-in-bw.de veröffentlicht. Neben der Produktion eigener Lernvideos, Animationen und Quiz, wird im Projekt Teachersline auch der Einsatz von AR zur Gestaltung immersiver Lehr-/Lernumgebungen geprüft.  

Bei der Entwicklung kann das ZML auf Learnings vom Vorgängerprojekt BO Sek II für allgemeinbildende Gymnasien aufbauen.

BOoSTline wird im Auftrag des MWK im Rahmen der Initiative Bildungsketten umgesetzt und gefördert vom BMBF.  

      

Ansprechpersonen am ZML
Michaela Koehl
Tel.: +49 721 608-48202
E-Mail: michaela.koehl∂kit.edu

Marie Bartsch
Tel.: +49 721-608-48203
E-Mail: marie.bartsch∂kit.edu

Manuela Adams
Tel.: +49 721-608-48211
E-Mail: manuela.adams∂kit.edu

Alexander Hock
Tel.: +49 721 608-48218
E-Mail: alexander hock∂kit edu