Home  | Impressum | Datenschutz | KIT
ZML - Zentrum für Mediales Lernen

 

Gebäude 08.03
Karl-Friedrich-Str. 17
76133 Karlsruhe
Deutschland

Tel.: +49 721 608-48200
Fax: +49 721 608-48210
E-Mail: infoSfl2∂zml kit edu

Wegbeschreibung

digiMINT: Reale und virtuelle Räume zu einer umfassenden akademischen digitalen Kompetenz

Die Digitalisierung bringt eine hohe Dynamik mit sich. Besonders für Lehrkräfte erfordert das eine aktive, innovationsfreudige und auf ein lebenslanges Lernen ausgerichtete Haltung. Sie müssen deswegen schon während des Studiums auf ständig wechselnden Anforderungen durch die Digitalisierung vorbereitet werden. Im Projekt „digiMINT“ fokussiert sich das ZML darauf, am KIT reale und virtuelle Räume - sogenannte "Digital Learning Labs" - zur Entwicklung einer umfassenden akademischen Kompetenz von Lehramtsstudierenden zu schaffen. So sollen Studierende die Möglichkeit haben, Lernerfahrungen in verschiedenen Lernsettings zu sammeln. Sie können die Einsatzbereiche unterschiedlicher Technologien selber testen und die Erkenntnisse sowie ihr Fachwissen anschließend in den Schulen gezielt anwenden. Darüber hinaus werden sie zum lebenslangen Lernen befähigt.

 

Konzeption und Umsetzung realer Lehr-/Lernräume

In einem realen "Digital Learning Lab" sollen die Studierenden sich Wissen und Fertigkeiten an verschiedenen Stationen handlungsorientiert aneignen. Bei der Konzeption und Umsetzung des "Digital Learning Labs" dienen vorangegangene modulare Veranstaltungen und aktuelle Modelle der akademischen Medienkompetenz der Orientierung. So wird gewährleistet, dass die realen "Digital Learning Labs" alle relevanten Kompetenzstufen und Bereiche abdecken. Die Studierenden können hier nicht nur den Umgang mit den verschiedenen Technologien erproben und erhalten ein umfassendes Überblickswissen, sondern erlernen auch, wie sie ihr erworbenes Wissen über den Umgang mit digitalen Medien an ihre zukünftigen Schüler*innen weitergeben.

Bereits im Vorfeld des Projekts beschäftigten sich verschiedene Projekte und Personen(gruppen) am ZML mit der Erstkonzeption des "Digital Learning Labs": So untersuchten ein Schülerinnentandem im Rahmen eines Projektes der Hochbegabtenförderung, Studierende eines Mediendidaktikseminars und eine Masterarbeit die Thematik. Es entstand ein mehrperspektivischer Blick (KIT intern und extern) auf die vielfältigen Möglichkeiten und Anforderungen des Projektes, der mit Projektbeginn ab März 2020 weiter vertieft werden soll.

 

Konzeption und Umsetzung virtueller Lehr-/Lernräume

Ein weiterer Fokus von digiMINT liegt auf der Konzeption von virtuellen "Digitale Learning Labs". Diese werden zunächst über das Lern-Management-System ILIAS am KIT implementiert. Im weiteren Projektverlauf soll dieses dann durch zusätzliche digitale Tools erweitert werden. Ziel ist es, die Ergebnisse des Projektes als Open Educational Resources (OER) in der Datenbank des Landesmedienzentrums Baden-Württemberg (LMZ) für die Lehrkräfte allgemeinbildender Schulen in ganz Baden-Württemberg und darüber hinaus zur Verfügung zu stellen. Die Lernplattform des virtuellen "Digital Learning Labs" stellt daher ein Tool für gemeinsame OER Nutzung, Synergien in der inhaltlichen Zusammenarbeit und einen digitalen Austausch zwischen den Lehramtsstudierenden dar.