Lernmodule

Mit Online-Lernmodulen können Lerninhalte durch Videos, interaktive und praxisnahe Beispiele besonders anschaulich dargestellt werden. Lernmodule können sowohl ergänzend zu Seminaren genutzt werden als auch für betriebliche Unterweisungen zur Verfügung stehen.

Gerne unterstützen wir Sie am ZML bei der Erstellung eigener Lernmodule. Wir beraten und unterstützen Sie bei der Konzeption, Produktion und Durchführung entsprechender Kurse. 

Aktuelle Lernmodule, an denen das ZML mitgewirkt hat:

Lernmodule für externe Zwecke – iBRIDGE

Mit dem Brückenkurs iBRIDGE können sich Studierende auf ein Geophysik-Masterstudium am KIT vorbereiten. Der Kurs besteht aus drei digitalen Modulen, die sich aus 50 verschiedenen Lehrvideos in englischer Sprache sowie fachlichen Texten und Testaufgaben zusammensetzen.

Der Brückenkurs entstand als Kooperation zwischen dem Geophysikalischen Institut (GPI) und dem ZML, und steht auf der Lernplattform OPEN-ILIAS allen Interessierten offen zur Verfügung. Für Dozent*innen der Geophysik wurde darüber hinaus ein digitaler Lehrmittelpool aufgebaut.

Mehr über iBRIDGE

Lernmodule für interne Zwecke – Datenschutzmodul

Für das KIT ist es ein wichtiges und notwendiges Anliegen, die Beschäftigten für das Thema Datenschutz zu sensibilisieren und über die maßgeblichen Bestimmungen im Umgang mit personenbezogenen Daten zu informieren. Aus diesem Grund hat das ZML in Zusammenarbeit mit der Stabstelle Datenschutz (DSB) ein Lernmodul entwickelt, das die allgemeinen Grundlagen des Datenschutzes vermittelt und die Beschäftigten mit den am KIT geltenden datenschutzrechtlichen Vorschriften vertraut macht, beziehungsweise bereits erworbenes Wissen auffrischt oder vertieft.

Die Schulung ist für alle Beschäftigten des KIT, die länger als vier Monate am KIT tätig sind, verpflichtend. Die erfolgreiche Teilnahme wird mit in einem Teilnahmezertifikat bescheinigt.

Mehr über das Datenschutzmodul

Datenschutzmodul