Wir am ZML setzen uns für die kontinuierliche und systematische Entwicklung der Mediennutzung in der Lehre ein, um die mediale Zukunft der Lehre am KIT aktiv zu gestalten. Gemeinsam mit Ihnen wollen wir die Digitalisierung in der Lehre und in der Vermittlung von Wissenschaft am KIT vorantreiben. Kontaktieren Sie uns daher gerne für weitere Informationen zu unserem Dienstleistungsangebot oder die Beratung für Ihr persönliches Projektvorhaben.

Das ZML ist Teil des Ressorts Digitalisierung und Nachhaltigkeit.

 

Zentrum für Mediales Lernen

Erprobung von bwGPT: Drei Plätze frei!

Im Projekt bwGPT wird eine technische Lösung entwickelt, die es 15 staatlichen Hochschulen in Baden-Württemberg ermöglicht, datenschutzkonform auf ChatGPT zuzugreifen. Lehrende und Studierende haben die Gelegenheit, die KI während des Wintersemesters 24/25 kostenlos als Lehrmittel zu testen. Die Auswahl der drei Lehrveranstaltungen am KIT, die an diesem Projekt teilnehmen, steht noch aus. Sie sind interessiert? Dann kontaktieren Sie Sarah Holstein (sarah.holstein@kit.edu). Die Teilnahme bietet zahlreiche Vorteile, darunter Erfahrungsaustausch, didaktische Begleitung und Informationsangebote.

Weitere Infos
Logo Copilot
Zur Freischaltung von Copilot: Erste Tipps und Ideen zum Einsatz in der Lehre

Am KIT steht seit Neuestem allen Mitarbeitenden und Studierenden Microsoft Copilot offiziell als generative KI zur Verfügung. Auf unserer Website finden Sie Informationen zum Zugang sowie Einsatzideen und Einblicke in spezialisierte Prompting-Techniken.

 

Unser Ziel ist es, Lehrende am KIT zu unterstützen, die die Potenziale generativer KI in ihrer Lehre erkunden und nutzen möchten. Wir bieten Informationen und Orientierung, um diese fortschrittlichen Technologien effektiv in die Lehrpraxis zu integrieren.

Weitere Infos
Neues Zuhause, neue Perspektive: Der Digital Maker Space im InformatiKOM

Ein besonderes Highlight des InformatiKOMs ist der neue Digital Maker Space. Er bietet eine Vielzahl von Möglichkeiten: Neben einem hochmodernen Tonstudio verfügt er auch über professionelle Videostudios und Medienproduktionsräumen, die speziell für die Bedürfnisse von KIT-Produktionen und Lehrzwecken gestaltet wurden. Diese Räumlichkeiten stehen allen KIT-Mitarbeitenden für die Umsetzung kreativer Ideen zur Verfügung.

Weitere Infos

Bleiben Sie auf dem Laufenden...

Über unseren Newsletter, den wir drei Mal jährlich versenden, sowie den ZML-Account auf Twitter und LinkedIn werden Sie über die neusten Entwicklungen in der digitalen Lehre informiert. Wir berichten darüber hinaus auch über unsere eigenen Dienstleistungen und Events.

 

Newsletter 01/2024
Newsletter 03/2023
Newsletter 02/2023

 

 

Digital People Interviews

In unseren Digital People Interviews stellen wir Ihnen Menschen vor, die in die digitale Welt eingetaucht sind und diese durch neue Strukturen, durch ihre Lehre oder Innovation(en) mitgestalten.

Zur Interview-Übersicht

Monika Landgraf



Folge 19: 
Monika Landgraf leitet am KIT die Abteilung Gesamtkommunikation. Zudem ist sie Pressesprecherin des KIT, stellvertretende Leiterin der Dienstleistungseinheit Stab und Strategie (STS) und kommissarische Leiterin der Abteilung Zentrales Marketing. (NL03/2023)

Zum Interview

Moritz Mödinger



Folge 18: 
Moritz Mödinger arbeitet seit 2019 als wissenschaftlicher Mitarbeiter im Forschungszentrum für den Schulsport und den Sport von Kindern und Jugendlichen (FoSS) am Institut für Sport und Sportwissenschaft (IfSS) des Karlsruher Institut für Technologie (KIT). Zudem ist er Lehrbeauftragter am Seminar für Aus- und Fortbildung der Lehrkräfte in Heilbronn und arbeitet als Lehrer am Hölderlin-Gymnasium in Lauffen am Neckar. (NL02/2023)

Zum Interview

Dr. Polina Häfner



Folge 17: 
In der siebzehnten Folge von Digital People beantwortet Polina Häfner unsere Fragen. Sie befasst sich hauptsächlich mit Grundlagen- und Auftragsforschung im Bereich Virtuelle Realität. (NL01/2023)

Zum Interview

 

Highlights

Hier finden Sie ausgewählte Highlights aus unserer Arbeit. Gerne beraten wir Sie individuell, wenn Sie ähnliche Projekte realisieren wollen oder ganz neue Ideen haben.