Lecture Translator

Lecture Translator

Der Lecture Translator (LT) ist eine IT-Infrastruktur zur maschinellen Spracherkennung und Übersetzung. Ähnlich wie bei Untertiteln in Filmen können die Studierenden die Vorlesung in Echtzeit über das Internet auf einem Computerbildschirm mitlesen. Das System ist am KIT in vielen Hörsälen verfügbar. Eine mobile Version ist ebenfalls verfügbar, damit können nach Absprache auch Veranstaltungen außerhalb des Vorlesungsbetriebs realisiert werden.

Wie können Lehrende den Lecture Translator nutzen?

Sie buchen den Lecture Translator per E-Mail an info∂lecture-translator.kit.edu mindestens eine Woche vorher. Dies kann für eine ganze Vorlesungsserie im Semester einmalig erfolgen. Sie teilen uns dazu mit wann und in welchem Hörsaal die Veranstaltung stattfinden soll. Der Lecture Translator wird dann von uns automatisch für diese Termine im Hörsaal aktiviert. Sie müssen lediglich das Hörsaalmikrofon verwenden, damit die Audiodaten übersetzt werden können. Sie können dann Ihre Studierenden auf den besonderen Service in Ihrer Lehrveranstaltung hinweisen. Diese greifen mit eigenen Mobilgeräten auf die Webseite mit der Live-Übersetzung zu. Es fallen keine Kosten für Sie an.

Vorteile des Lecture Translator

Der Lecture Translator hilft Sprachbarrieren zu überwinden:

 

Der Lecture Translator steigert die Barrierefreiheit in Hörsälen des KIT:

 

Der Lecture Translator verbessert die Lehre:

Durch Bereitstellung von Live Untertiteln in mehreren Sprachen mit Gegenüberstellung zum deutschen Text in der Vorlesung

Da Studierende mit Einschränkungen über die Möglichkeit live mitzulesen unterstützt werden.

Weil er die Nachbereitung für Studierende durch die optionale Bereitstellung der Übersetzung auch nach der Veranstaltung ermöglicht

Sie entscheiden dabei, ob auf die Live-Übersetzung nur per Kennwort, nur aus dem KIT-Netz oder weltweit zugegriffen werden kann. Die Übersetzung erfolgt auf Servern des SCC, es ist so sicher gestellt, dass die Daten im KIT-Netz bleiben.

 

Gewinner Innovationsprojekt

gefördert vom

Downloads

Live Demo auf der "Strategy beyond Borders" Konferenz Berlin 2019